Aufbau und Test des Würfels

Als Erstes haben wir die einzelnen LED’s getestet und mit dem Arduino angesteuert

Mit unserem ersten „Programm“ haben wir die LED’s blinken lassen.

Bsp.

  • Blinken:

Das Programm besteht aus eine Schleife(void loop()) in dieser Schleife haben wir die LED zuerst angeschaltet und mit einer Verzögerung von 1 Sekunde wieder ausgeschaltet. So erzeugen wir ein gleichmäßiges Blinken.

void setup(){
pinMode(1,OUTPUT);
}

void loop(){
digitalWrite(1,High);
delay(1000);
digitalWrite(1,Low);
delay(1000);
}

 


Im zweiten Schritt haben wir eine ganze Ebene verlötet und diese auch auf dem Steckbrett getestet. So konnten wir Fehler beim Löten ausschließen.




Unsere ersten Testprogramme waren:

  • Schlange:

Mit diesem Programm haben wir eine Schlange programmiert, die eine Länge von 2 LED's hat und sich im Kreis bewegt.

void setup(){                
  pinMode(1, OUTPUT); // Säule 1-9
  pinMode(2, OUTPUT);  
  pinMode(3, OUTPUT);  
  pinMode(4, OUTPUT);  
  pinMode(5, OUTPUT);  
  pinMode(6, OUTPUT);  
  pinMode(7, OUTPUT);  
  pinMode(8, OUTPUT);  
  pinMode(9, OUTPUT);  
  
  pinMode(11, OUTPUT); //Ebene 1   
}

void loop(){
digitalWrite(11, HIGH); //Ebene 1 an

digitalWrite(1, HIGH);

digitalWrite(2, HIGH);
delay(500);
digitalWrite(1, LOW);

digitalWrite(3, HIGH);
delay(500);
digitalWrite(2, LOW);

digitalWrite(6, HIGH);
delay(500);
digitalWrite(3, LOW);

digitalWrite(9, HIGH);
delay(500);
digitalWrite(6, LOW);

digitalWrite(8, HIGH);
delay(500);
digitalWrite(9, LOW);

digitalWrite(7, HIGH);
delay(500);
digitalWrite(8, LOW);

digitalWrite(4, HIGH);
delay(500);
digitalWrite(7, LOW);


digitalWrite(1, HIGH);
delay(500);
digitalWrite(4, LOW);
}
  • Blinken:

Die Led's in einer Ebene Leuchte einzeln hintereinander mit einer Leuchtzeit von eine 100ms.

void setup(){                
  pinMode(1, OUTPUT);
  pinMode(2, OUTPUT);  
  pinMode(3, OUTPUT);  
  pinMode(4, OUTPUT);  
  pinMode(5, OUTPUT);  
  pinMode(6, OUTPUT);  
  pinMode(7, OUTPUT);  
  pinMode(8, OUTPUT);  
  pinMode(9, OUTPUT);  
  
  pinMode(11, OUTPUT); //Ebene 1   
}

void loop() {
  digitalWrite(11, HIGH);
  digitalWrite(1, HIGH);  
  delay(100);              
  digitalWrite(1, LOW);
  digitalWrite(2, HIGH);  
  delay(100);
  digitalWrite(2, LOW); 
   digitalWrite(3, HIGH);  
  delay(100);              
  digitalWrite(3, LOW);
  digitalWrite(4, HIGH);  
  delay(100);
  digitalWrite(4, LOW);
   digitalWrite(5, HIGH);  
  delay(100);              
  digitalWrite(5, LOW);
  digitalWrite(6, HIGH);  
  delay(100);
  digitalWrite(6, LOW);
   digitalWrite(7, HIGH);  
  delay(100);              
  digitalWrite(7, LOW);
  digitalWrite(8, HIGH);  
  delay(100);
  digitalWrite(8, LOW);
   digitalWrite(9, HIGH);  
  delay(100);              
  digitalWrite(9, LOW); 
}


Im letzten Schritt haben wir nun alle Ebenen verbunden und alle Transistoren und Wiederstände angeschlossen.