Overo Bootable MicroSD

  1. 8GB Speicherkarte in den SD-Kartenleser einstecken
  2. SD-Karte partitionieren & formatieren:
#sudo umount /dev/mmcblk0  //Hängt die Speicherkarte aus//
#sudo fdisk /dev/mmcblk0
Befehl (m für Hilfe) : o    //Eingabe "o" erstellt eine neue leere Partitionstabelle erstell//
Befehl (m für Hilfe) : p    //Eingabe "p" zeigt die aktuelle Partitionstabelle an//


Aus der Partitionstabelle die genaue Byte-Anzahl entnehmen. Mit folgender Formel die Anzahl der Zylinder errechnen: *Anzahl Bytes*/255/63/512 = *Anzahl Zylinder*.Abgerundetes Ergebnis liefert die neue Anzahl der Zylinder. (Bsp.: 8064598016/255/63/512 =980,4648;-> 980)

Befehl (m für Hilfe) : x //Eingabe "x" wechselt in den Expertenmodus, indem die Anzahl der Zylinder,Köpfe und Sektoren verändert werden können 
Expertenkommando (m für Hilfe) : h    //Eingabe "h" ermöglicht setzen der Köpfe //
Anzahl der Köpfe (1-256,Vorgabe:4) : 255 Expertenkommando (m für Hilfe) : s //Eingabe "s" ermöglicht setzten der Sektoren// Anzahl der Sektoren (1-63, Vorgabe:16) : 63 Expertenkommando (m für Hilfe) : c //Eingabe "c" ermöglicht setzten der Zylinder// Anzahl der Zylinder(1-1048576,Vorgabe:246240) : 980
Expertenkommando (m für Hilfe) : r //Beendet den Expertenmodus//


Erstellung einer 32MB großen Boot-Partition:

Befehl (m für Hilfe) : n    //Eingabe "n" legt neue Partition an//
Befehl Aktion
   e   Erweiterte 
   p   Primäre Partition (1-4)
p                           //Eingabe "p" erzeugt eine Primäre Partition//

Partitionsnummer (1 - 4) : 1
Erster Zylinder (1 - 980, Vorgabe 1) : 128

Als ersten Zylinder könnte man auch "1" setzen, ergab jedoch mehrmals probleme beim Booten, welche durch die Eingabe "128" behoben werden konnten.Allerdings verliert man etwas an Speicherkapazität auf der Karte. Falls hier mit dem 1. Zylinder begonnen wurde, muss nachher auch der dementsprechende ander 1.Zylinder der zweiten Partition verändert werden.

Last Zylinder, +Zylinder or +size{K,M,G}  (128-980, Vorgabe 980) : +32M    //Partitionsgröße//
Befehl (m für Hilfe) : t    //Eingabe "t" ermöglicht änderung des Partitionstyp//
Partition 1 ausgewählt
Hex code (L um eine Liste anzuzeigen) : c    //Eingabe "c" ändert den Partitionstyp auf "W95 FAT (LBA)" (FAT32)//
Befehl (m für Hilfe) : a     //Eingabe "a" ermöglicht eine Partition als bootfähig zu markieren
Partitionsnummer (1 - 4 ): 1
Befehl (m für Hilfe) : p    //Eingabe "p" zeigt die aktuelle Partitionstabelle an//

Aus der Tabelle kann man Anfang und Ende der Partition entnehmen

Erstellen der zweiten Partition:

Befehl (m für Hilfe) : n    //Eingabe "n" legt neue Partition an//
Befehl Aktion
   e   Erweiterte 
   p   Primäre Partition (1-4)
p                           //Eingabe "p" erzeugt eine Primäre Partition//

Partitionsnummer (1 - 4) : 2
Erster Zylinder (1 - 980, Vorgabe 1) : 133    //Zylinder 132 ist das Ende der ersten Partition -> zweite Partition fängt bei 133.//
                                             //Falls mit Zylinder 1 angefangen wurde muss es dementsprechend angepasst werden//
Last Zylinder, +Zylinder or +size{K,M,G}  (133-980, Vorgabe 980) : 980
Befehl (m für Hilfe) : w    //Eingabe "w" schreibt die Partitionstabelle auf die SD-Karte//

Formatieren der Partitionen:

#sudo mkfs.vfat -F 32 /dev/mmcblk0p1 -n boot    //Formatiert die erste Partition und nennt sie "boot"//

#sudo mke2fs -j -L rootfs /dev/mmcblk0p2    //Formatiert die zweite Partition und nennt sie "rootfs"//
#sudo mkdir /media/{boot,rootfs}

#sudo mount -t vfat /dev/mmcblk0p1 /media/boot
#sudo mount -t ext3 /dev/mmcblk0p2 /media/rootfs

Fertig