Aufbau

Die Firma SHARP bietet eine Reihe von Infrarot-Abstandssensoren an, die mittels Triangulation die Entfernung zu einem Gegenstand berechnen. Der Sender strahlt einen durch eine Linse stark gebündelten IR-Strahl aus, der vom Hindernis reflektiert wird. Anstelle einer üblichen Photodiode enthalten die SHARP-Sensoren ein PSD („Position Sensitive Device“, vorstellbar als eine Art „langgezogene“ Photodiode): Je nachdem an welcher Stelle der empfangene Lichtstrahl auf die Photofläche trifft, teilt sich der Photostrom entsprechend der Position des Punktes in zwei Teile. Hieraus wird ein von der Lichtleistung unabhängiges Positionssignal berechnet.

Für die Hindernisdetektion wurde zuerst der Sensor 2Y0A02 verwendet. Dieser hat eine Reichweite von 15 bis etwa 150cm und liefert eine Ausgangsspannung in Abhängigkeit von der gemessenen Entfernung.

Mittlerweile wurde ein weiterer Sensor mit bis zu 5.5m Reichweite bestellt.