Platinenhalterung

Für das Platinenfräsen wird eine Aufnahme für die Rohplatinen benötigt.

Da sich diese Halterungen mit der Zeit "verbrauchen", soll im Folgenden gezeigt werden, wie wieder Neue hergestellt werden können.

Hierfür die bereitliegenden MDF-Platten (300mmx200mm) mittig auf Anschlag an die Aluleiste bringen und mit den vier Aluhaltern (siehe Bild) mit Inbus handfest ziehen.

Nach der Referenzfahrt im Programm LinuxCNC die Datei halterung.gcode, gespeichert unter emc (oder siehe Anhang) öffnen ( Nicht vergessen den Dateitypenfilter im "Öffnen-Fenster" auf Alle Dateien umzustellen ). Anschließend vorsichtig mit Augenmaß mit dem 2.50mm zylinderförmigen Fräser wie auf den Bildern, mit ausgeschalteter Spindel an die vordere Ecke links der montierten MDF-Platte fahren:

An dieser Postition X, Y und Z antasten, Staubsaugeraufsatz aufsetzen und den Fräsvorgang nach einschalten der Spindel und des Staubsaugers starten. Genauere Informationen zur Referenzfahrt, Werkzeugwechsel und Achsen antasten bitte dem Turorial Layout fräsen entnehmen.

Der Fräsvorgang sollte in etwa wie folgt aussehen:

Nach beendigtem Fräsvorgang an den Ecken der jeweiligen Aufnahme Löcher mit einem 3mm Bohrer bohren und von unten Muttern in die MDF-Platte einschlagen. Als Muster die alte Halterung nehmen. Darauf achten, dass das Gewinde der Muttern beim anziehen der Platine auch greift, ansonsten neue Mutter oder Schraube einsetzten.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (halterung.gcode.zip)halterung.gcode.zip[ ]%2013-%04-%04 %1:%Apr%+02:00