Bohrer schleifen

Die Bohrer für die Fräse brechen durch falschen Umgang sehr gerne mal ab. Wenn diese allerdings so abbrechen, dass der restliche Bohrer noch länger als 5mm ist (siehe Bild), kann man versuchen den Bohrer nochmal zu schleifen.

Hierfür benötigt man den Dremel und den größten Schleifaufsatz:

Dann sieht man sich einen intakten Bohrer unter der Lupe genau an und versucht den abgebrochenen Bohrer dann mit dem Dremel mit hoher Drehzahl nachzuschleifen. Hier vorallem auf den Anschliffwinkel achten! Für stumpfe Bohrer gilt genau das Gleiche.

Beim Einspannen des geschliffenen Bohrers den Längenunterschied zu einem neuen Bohrer beachten. D.h. wenn der geschliffene Bohrer 3mm kürzer als ein Neuer ist, muss dieser dann auch in der Fräse 3 mm tiefer eingespannt werden.