Aufbau Elektronik

Aufbaue Elektronik: Link

Motor Stopper

Die Motorstopper werden zum stoppen in allen 3 Raumrichtungen benutzt.
Aufbauanleitung Endstop
Wird nun durch den aufgelöteten Sensor ein Blechstück geschoben, so führt dies zu einem Stoppsignal für den jeweiligen Motor.

 


Bei dem End Stop in y Richtung haben wir uns für eine Montage an der linken y-Führungsachse entschieden, da man hier den maximalen Fahrweg des Schlittens ausnutzen kann.
 

Zum Auslösen des End Stops in y-Richtung wurden 2 Kabelbinder zusammengeklebt.

Verkabelung

Bei der Verkabelung wurden die 4 Adern der Schrittmotoren jeweils mit einem durchsichtigen spiralförmigen Kabelschlauch umwickelt. Diese Arbeit funktioniert am Besten im Team.

 



Bei der Verkabelung wurde drauf geachtet, alle Kabel miteinander zu verzwirlen, um spätere Schäden im Betrieb an den Kabeln zu vermeiden. Die Kabel wurden mit Kabelbinder an den Gewindestangen befestigt.
Lediglich die Kabel zum Extruder brauchen einen gewisse Bewegungsfreieheit. um später den kompletten Fahrweg in der z-Richtung mit der verfügbaren Kabellänge überwinden zu können.

 

Die Kabel des Lüfters und des Motors auf dem Extruderschlitten wurden hinter den Riemen der x-Achse gelegt, sodass sich diese im Betrieb nicht berühren.

Der schematische Aufbau des Heizbetts ist auf dieser Seite zu sehen. Dabei ist zu beachten, dass das Heizbett über eine eigene Stromversorgung verfügt und dass das Arduino Board lediglich das Relais zur Stromversorgung schaltet.

Die Verkabelung des Kaltgerätekabels mit den Anschlüssen des Heizbetts wurde in eine schwarze Box mit einem Ein/Aus Schalter gebaut.

Arduino Mega 2560

-> Link: Arduino Mega 2560

RAMPS 1.4(Pololu Shield)

RAMPS steht für RepRap Arduino Mega Pololu Shield.
Dieses Board ist mit etwas Übung ohne Weiteres in Heimarbeit selbst nachbauen.
Informationen zum Board findet man hier.

Nach dem Anschließen der Systemkomponenten sieht unser RAMPS1.4 wie auf folgendem Bild zu sehen aus.


A4988 Stepper Motor

->Link: A4988 (Treiber + Motor)

beheiztes Druckbett

Aufbauanleitung

Hier kann man die Heizmatte sehen, die auf die Unterseite der 7mm hohen Metallplatt geklebt wird.
 

Zur Wärmedämmung und zum Schutz der unteren MDF Platte wird zur Isolation Dämmwatte eingesetzt.Damit ist auch eine bessere Wärmeabstrahlung nach oben gewährleistet. Die Temeperatur wird mit Hilfe eines Thermistors an der Unterseite in der Mitte des Heizbetts mit Kapton Klebeband befestigt und misst dort die Temperatur, die an den µC angeschlossen ist. Das 5cm Kaptonklebeband wird an der Unterseite der 5mm Metallplatte befestigt um die Dämmwatte an der richtigen Position zu halten. Dabei sollte man die Eckbereiche frei lassen um die Aluplatte mit den 4 mitgelieferten Klammern sicher fixieren zu können.

 

Der schematische Aufbau des Heizbetts ist im folgenden Bild zu sehen.
 
Beachten sollte man, dass der Extrudercontroller und der Thermosensor nicht mehr im gelieferten Packet enthalten sind, stattdessen wird der Anschluss 3 und 4 des CX380D5 direkt am Controllerausgang des RAMP D8 angeschlossen .
Der Thermosensensor mit den Anschlüssen 1 und 2 wird wird auf der RAMP an einem der drei Thermosensoranschlüsse angesteckt. Zusammen mit dem folgenden Bild sollten alle Unklarheiten beseitigt sein.
Das Heizbett muss waagrecht gelagert werden. Das Druckbett wird gefedert gelagert, dadurch beugt man eine Zerstörung des Hot Ends vor.

 

Bei der Verkabelung des Heizbetts wurden alle Komponenten in ein Plastikgehäuse gebaut, das mit einem Ein/Aus Schaltknopf versehen wurde.

 

Neztteil

Das mitgelieferte Micro ATX Netzteil TPS-400 hat einen ATX Stecker mit der folgenden Pinbelegung.
Dabei ist das grüne Kabel am Pin14 über einen Ein/Aus Schalter mit Ground zu verbinden.
Die Versorgungsspannung V+ des Boards liegt auf 12V.Die Spannung kann an den Pins 10 oder 11 gegen Masse abgegriffen werden.

Lüfter

Es befinden sich 2 Lüfter an dem Drucker. Beide benötigen eine Versorgungsspannung von 12V. Dabei ist zu beachten, dass der Lüfter auf dem Exrtuderschlitten mit 12V über den D9 Anschluss der RAMP versorgt wird.
Der Lüfter zur Kühlung der RAMP wird direkt über den ATX Stecker mit 12V versogt.(Nicht vergessen: Schwarz ist meistens Gnd und Gelb entspricht der Versorgungsspannung)

Hot End

Das Hot End benötigt die Schlüsse für den Thermistor und den 5Ohm Heizwiderstand. Die Kabel wurden oben mit dem Anschluss des Motors zusammengelegt.

Thermistor

Thermistoren sind Widerstände, die ihren Widerstandswert mit der Temperatur ändern. Dabei gibt es zwei verschiedene Sorten von Thermistoren: NTC(Negative Temperature Coefficient) und PTC(Positive Temperature Coefficient).
Bei NTC-Thermistoren verringert sich der Wiederstandswert bei steigender Temperatur, bei PTC-Thermistoren steigt der Widerstandswert bei steigender Temperatur.
Wir verwenden ausschließlich NTC-Thermistoren.
Sie werden zur Temperaturmessung am Hot End und im Bed benötigt. Die Firmware liest die Spannung über den Thermistoren aus, rechnet auf einen Widerstandswert zurück und kann dann mit Hilfe einer Lookup-Tabelle eine Temperatur ausgeben.

Unbekannter 100K Thermistor (Ungenaue Werte):

{1, 1184}
{54, 293}
{107, 236}
{160, 206}
{213, 185}
{266, 169}
{319, 156}
{372, 145}
{425, 135}
{478, 126}
{531, 117}
{584, 109}
{637, 101}
{690, 92}
{743, 84}
{796, 75}
{849, 64}
{902, 52}
{955, 35}
{1008, 1}


GRRF 100K Thermistor: Shop-Link

{1, 916}
{54, 265}
{107, 216}
{160, 189}
{213, 171}
{266, 157}
{319, 146}
{372, 136}
{425, 127}
{478, 118}
{531, 110}
{584, 103}
{637, 95}
{690, 88}
{743, 80}
{796, 71}
{849, 62}
{902, 50}
{955, 34}
{1008, 2}